20.06. 2015: Stahler Comeback des Jahres beim 3. Stahl Midsommar-Boxen 2015

 

Pünktlich zur Sommersonnenwende fand das 3. Stahl Midsommar-Boxen am 20. Juni in Baumschulenweg statt. Bei ganz unsommerlichen Temperaturen draußen, standen sich regionale und überregionale WettkämpferInnen den acht StahlerInnen im Ring gegegenüber. Zu den überregionalen Gästen zählten Vereine aus Hamburg, Rostock, Lübeck, Lüneburg und  Potsdam.

 

Insgesamt fanden 18 Kämpfe in den Gewichtsklassen Papiergewicht bis Halbschwergewicht statt. Vom SV Stahl Schöneweide gaben Lea-Sophie Götze, Welf Rehberg und Ole Strelow ihr langersehntes Debüt im Ring. Der erste Kampf ist wahrscheinlich immer der schwerste, so dass sich alle drei ihren Gegnern geschlagen geben mussten.

 

Doch es gibt auch die andere Seite der Medaillie. So konnten drei Stahler, u.a. die Brüder Bilal und Ismail Dashaev, einen Sieg erboxen. Richtig heiß wurde es dann jedoch mit dem letzten Kampf des Abends. Zu Tina Turners "Simple the Best" betrat Nick Hannig nach vier Jahren Pause unter tosendem Beifall die Halle zu seinen 98. Kampf. Hannig lieferte sich mit viel Schlagkraft einen harten Kampf mit seinem Gegner in der 81 kg Klasse. Beide bedankten sich nach drei mitreißenden Runden gegenseitig für die gute Leistung im Ring. Bei Hannig merkte man noch etwas Ringstaub, da noch nicht alle Techniken sauber wie früher verliefen. Durch seine große Erfahrung und guten Kampfeswillen reichte es zum Schluss zu einem knappen aber verdienten Sieg.

 

17. Dezember 2014: Sportlerehrung 2014 mit Stahler Beteiligung (veröffentlicht auf der Homepage des Bezirksamtes Treptow-Köpenick)

17. Dezember 2014: 4. Zukunftspreis 2014 für Sportvereine in Treptow-Köpenick verliehen

 

Anlässlich der  Sportlerehrung  ehrten der Bezirksbürgermeister  Herr Oliver Igel und der Bezirksstadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport Herr Michael Vogel die Sieger des 4. Zukunftspreises „Frauen im Sport“ des Bezirksamtes Treptow-Köpenick.

 

Viele wichtige Angebote würde es ohne die Sportvereine mit ihrem Engagement und ihren innovativen Ideen nicht geben. Eine entscheidende Rolle spielt hier die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen. Aber es sind bislang zu wenige Frauen und Mädchen aktive Mitglieder in den Vereinen. Besonders in den Führungspositionen der  Vorstände sind Frauen unterrepräsentiert. Da besteht Handlungsbedarf und viele Vereine haben auch bereits erfolgreiche und innovative Strategien entwickelt. Dafür werden sie im Rahmen des Zukunftspreises des Bezirksamtes Treptow- Köpenick ausgezeichnet.


Der 3. Platz ging 2014 an SV Stahl Schöneweide e. V. Der Frauen- und Mädchenboxsport wird im Verein seit langem erfolgreich gefördert. Seit 2014 ist die Trainerin Peggy Maelicke 1.Vorsitzende. Mit dem Boxsport werden auch Selbstbewusstsein und Umgang mit Aggression im Verein trainiert.


Foto (Sportamt): J. Irmer (SV Stahl), L. Löhnhardt (SVL) und B. Buchner (BBC)

20. August 2014: Tyron Zeuge macht seinem ehemaligen Trainer Jörg Schneider ein besonderes Geschenk zum 71. Geburtstag. (veröffentlicht auf der Homepage des Schul- und Sportamtes)

23. Juli 2014: Im Rahmen des Projektes "Frauen im Sport" erhielt der Verein SV Stahl Schöneweide für seine Frauenförderung im Verein Fördergelder in Höhe von 500 Euro.

 

Mehr auf der Seite des Bezirkamtes Berlin Treptow-Köpenick.

23. Juni 2014: 8. Deutsch-Russische Festtage mit Stahler Beteiligung (Sportmeldungen aus dem Bezirk Treptow-Köpenick)

21. Juni 2014: Midsommar Boxen mit Höhen und Tiefen (Boxwelt): Die erste Pressemitteilung nach unserem 2. Stahl Midsommar Boxen.

 

Anmerkung des Vereins: Am Ende der Veranstaltung konnte bekannt gegeben werden, dass es dem Boxer nach einem ärztlichen Zwischenfall wieder gut geht.

16. Juni 2014: Boxfieber im Kiez (Berliner Abendblatt, 16.06.2014, Ausgabe Treptow-Köpenick, Seite 10)

20. Februar 2014: Ehrensache "Ich liebe Boxen und den Verein" (Der Tagesspiegel)

7. Dezember 2013: Klein Olympia 2013 (Sportmeldung aus dem Bezirk)

 

Am 7. Dezember 2013 fand die traditionelle Kleine Olympiade 2013 der Boxerinnen und Boxer statt. Ausgerichtet vom SV Stahl Schöneweide traten 15 Kinder im Alter von 9 bis 16 Jahre in 8 Disziplinen gegeneinander an. Zu den 8 Disziplinen gehörten Medizinball stoßen, Beuge- und Liegestütze an der Bank, Ruderstöße, Seilspringen und Crunch’s am Hocker. Beim Sandsack schlagen legten die Kinder bereits tolle Leistungen vor. Zum Schluss wurde die neue Disziplin: 10 x 15 m Pendellauf absolviert.


Die Kinder wurden an den Stationen durch ihre Trainer, Vereinsfreunde und natürlich Familien angefeuert.
In vier Altersgruppen konnten die Trainer Pokale für die Sieger vergeben. Alle Kinder erhielten eine Urkunde, Medaille und einen Preis für die durchgeführten Übungen. Zu den vier Besten gehörten Bilal Dashaev (10 Jahre), Ismail Dashaev (13 Jahre), Niklas Strelow (16 Jahre) sowie Maxi Mehlitz (16 Jahre) bei den Mädchen.

8. August 2013: Geburtstag eines Boxers - Trainer Jörg Schneider wird 70 Jahre alt (Ralf Drescher, Berliner Woche, Bezirk Treptow-Köpenick)

 

Zu Ehren des Trainers Jörg Schneider wurde ein Bericht anlässlich seines 70. Geburtstages veröffentlicht. Der Originalartikel ist hier zu finden.

22. Juni 2013: Am 22. Juni fanden in der Vereinshalle die ersten Vergleichskämpfe im Rahmen des Stahl Midsommer-Turniers statt. Neben Berliner Gastvereinen nahmen auch Boxfreunde aus Stralsund, Cottbus, Schwarzheide und Rostock daran teil. In insgesamt 19 Kämpfen lieferten sich Mädchen, Frauen, Jungen und Männer in den verschiedenen Gewichtsklassen ein Duell. Den besten Kampf des Tages bestritten der Cottbuser Kevin Schötz und der Stahler Cengiz Cayir. Von Beginn lieferten sich beide einen harten Fight. Cengiz bestritt dabei seinen ersten Kampf in der Alterklasse der Männer und überzeugte durch Technik und Schnelligkeit die Zuschauer. Der Cottbuser hingegen hat mit Kampfgeist und Durchhaltevermögen den Fäusten standgehalten. Noch vor der Siegerehrung für den Stahler, bedankten sich beide Kämpfer gegenseitig respektvoll für den starken Kampf und sind beide offen für einen Rückkampf. Der SV Stahl konnte nach seinen 10 Kämpfen 6 Siege für sich
erzielen.

15. Juni 2013: In der Köpenicker Ausgabe des Berliner Abendblattes vom 15. Juni 2013 ist der SV Stahl Schöneweide vertretten (Seite 5).

23. Mai 2013: In der Berliner Woche wurde vom neuen Erfolg des Vereins-Mitglied Niklas Strelow berichtet. Der Originalartikel ist hier zu finden.

1. Dez. 2012: Am 1. Dezember 2012 fand das Adventsboxen vom SV Stahl Schöneweide e.V. statt. Eingeladen waren Boxvereine aus Berlin, wie Tennis Borussia Berlin, SV Lichtenberg 47 und IsiGym Boxsport Berlin. Den weitesten Weg trat jedoch der PSV Stralsund an und erreichte trotz erster Schneeflocken pünktlich mit seinen jungen Kämpfern den Ring. Insgesamt fanden sieben Wertungskämpfe und drei Trainingskämpfe statt. In der Pause zeigten die Mädchen und Frauen des SV Stahl Schöneweide e.V. einen Ausschnitt aus dem Trainingsprogramm mit ihrer Trainerin Peggy Maelicke. Der Sportwart und Wettkampftrainer Thomas Gebhardt organisierte diese Veranstaltung und stand seinen Schützlingen am Ring zur Seite. Zu der Veranstaltung kamen rund 100 Gäste zum Anfeuern. Für das leibliche Wohl wurde neben einem Catering auch in Form eines Vereins-Kuchenbasars gesorgt. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf geht in die Jugendförderung des Vereins.

16. Juni 2012: Am 16. Juni 2012 fand die traditionelle Kleine Olympiade 2012 statt. Ausgerichtet vom SV Stahl Schöneweide traten diesmal 22 Kinder bis 15 Jahre statt im Boxen in 7 Disziplinen gegeneinander an. Neben den 15 Vereinskindern fanden sich diesmal auch sieben weitere sportliche Kinder ein, um zum einen ihr Kräfte zu messen und zum anderen auch ein wenig das Interesse fürs Boxen zu wecken. So mussten die 16 Jungen und 6 Mädchen nacheinander den Medizinball stoßen, einen Sandsack schlagen, Beuge-, Liegestütze an der Bank sowie Ruderstöße, Seilspringen und Crunch’s am Hocker teilweise gegen die Zeit absolvieren. Die Jungen und Mädchen wollten sich im direkten Vergleich nichts schenken und konnten alle Kräfte motivieren – auch dank der rund 40 Anfeuerungsrufe von Trainern und Familien.
Am Ende der Veranstaltung konnten neben den Medaillen und Preisen für alle Teilnehmer auch vier Pokale übergeben werden. So gewann Josephine Masa (11 Jahre) bei den Mädchen, Enes Akinci (10 Jahre) bei den Jungen bis 10 Jahren, sein Bruder Erden Akinci (11 Jahre) bei den Jungen bis 12 Jahre sowie Niklas Strelow (14 Jahre).

2009: Reportage des RBB Berlin in 2009 über den Erfinder, Boxer und Musiker Alfred Schönfelder alias Senhor Alfredo, der seine Idee verwirklichen möchte das Boxen in Verbindung mit Musik und Show ans Theater zu bringen. Die Reportage wurde u.a. in der Halle des SV Stahl Schöneweide gedreht. Im Hintergrund haben diverse Mitglieder des Vereins mitgewirkt.

12. Dez. 2007: Traditionelles Weihnachtsboxen bei Stahl Schöneweide

In Anwesenheit des Bezirksstadtrates Bürgerdienste, Bildung und Sport, Svend Simdorn (CDU) flogen zum Jahresabschluss am 15. Dezember 2007 bei Stahl Schöneweide noch einmal die Fäuste.


Der Originalartikel ist hier zu finden.

10. Sept. 2007: Dr. Klitschko und die Schule des Lebens. Es kommt nicht oft vor, dass sich ein Boxweltmeister nach Treptow verirrt. Doch nun nahm sich Wladimir Klitschko viel Zeit für Berliner Jugendliche. Der 3Schwergewichts-Champion stellte in der Trainingshalle des SV Stahl Schöneweide in Zusammenarbeit mit der "Laureus Sport for Good"-Stiftung ein Boxprojekt für sozial benachteiligte Jugendliche vor.

 

Der Originalartikel ist bei Welt.de zu finden.

Trainingsanschrift:

 

SV Stahl

Schöneweide e.V.
Neue Krugallee 219
12437 Berlin

info(at)stahl-schoeneweide.de

 

Postanschrift:

 

Peggy Maelicke

(1. Vorsitzende)

Gärtnerstr. 4

13055 Berlin